Erweiterungen für die Zutrittssteuerung

Erweiterungen für die Zutrittssteuerung für zusätzliche Funktionen

Erweiterungen für die Zutrittssteuerung

Zusätzliche Funktionen für Ihr Zutrittskontrollsystem

Das Zutrittskontrollsystem ist von zentraler Bedeutung für die Sicherheit Ihres Firmengebäudes. Es ermöglicht Mitarbeitern, Kunden und Gästen einen einfachen und komfortablen Zugang, während es ungebetene Gäste zuverlässig abhält. Die Technik, die hierfür zum Einsatz kommt, hat in den letzten Jahren erhebliche Veränderungen erfahren. Moderne Systeme verbessern im Vergleich zu alten Schließanlagen die Sicherheit und den Anwendungskomfort und außerdem bieten sie vielfältige weitere Funktionen. Wenn in Ihrem Unternehmen bislang ein älteres System zum Einsatz kommt und Sie von den Vorteilen einer modernen Anlage profitieren möchten, ist es jedoch nicht notwendig, alle Bestandteile auszutauschen. Im Rahmen der Schließanlagenerweiterung bieten wir Ihnen bei CoreWillSoft die Möglichkeit, Ihre bestehenden Systeme zu aktualisieren.

mobile smart building

Veraltete Systeme zu mobilen Zutrittskontrollsystemen aufrüsten

Machen Sie das Beste aus Ihrer Türsicherheit

Bei CoreWillSoft bieten wir Ihnen an, alte Zutrittskontrollsysteme aufzurüsten. Das ist über eine Anpassung der Hardware möglich. Bestehende elektronische Türschlösser lassen sich um Module erweitern, die die Kommunikation über BLE oder RFID erlauben. Das erlaubt es, den Öffnungsmechanismus per Smartphone zu aktivieren. Darüber hinaus ist es möglich, die Schlösser über das Netzwerk in ein zentrales Verwaltungssystem zu integrieren, um alle Berechtigungen effizient zu steuern. Gerne entwickeln wir auch ein umfassendes Sicherheitskonzept für das gesamte Gebäude und verbinden die Schließanlage mit weiteren Schutzmaßnahmen wie der Videoüberwachung oder dem Alarmsystem.

Hohe Sicherheit und einfacher Zugang durch moderne Zutrittskontrollsysteme

Ein modernes Zutrittskontrollsystem erhöht die Sicherheit und erleichtert Ihren Mitarbeitern und Besuchern den Zugang zu einem Gebäude.

Bei der mobilen Zutrittskontrolle kommt das Smartphone für die Authentifizierung zum Einsatz. Mobile Apps für iOS und Android erlauben die Nutzung unterschiedlicher Geräte. Wenn sich das Smartphone in der Nähe der Türe befindet, entsteht ein Kontakt zum Lesegerät des Türschlosses.

In einem app-basierten Zutrittskontrollsystem sendet das Gerät einen mobilen Schlüssel an das Schloss, der den Nutzer eindeutig identifiziert und die Türe öffnet. Für die Übertragung kommen verschiedene Techniken infrage. Häufig findet der mobile Zugang per Near Field Communication (NFC) statt. Eine weitere Option stellt Bluetooth Low Energy (Bluetooth LE oder BLE) dar. Diese Technik zeichnet sich durch eine höhere Reichweite aus und erhöht dadurch den Komfort. Darüber hinaus ist es möglich, Radio-Frequency Identification (RFID) zu nutzen. Dabei handelt es sich um die gleiche Technik, die auch für herkömmliche TransponderChipkarten zum Einsatz kommt.

Die mobile Zutrittskontrolle bietet zahlreiche Vorteile. Für die Anwender ist sie in der Regel deutlich komfortabler. Statt einen zusätzlichen Gegenstand für die Authentifizierung bei sich zu tragen, verwenden sie einfach ihr Smartphone, das sie ohnehin nutzen. Auch für das Unternehmen bietet dieses System viele Vorteile. Von großer Bedeutung ist die einfache zentrale Verwaltung. Änderungen an den Berechtigungen, die Integration neuer Mitarbeiter, das Entfernen der Zugangsberechtigungen für Angestellte, die das Unternehmen verlassen und viele weitere Anpassungen sind mit diesem System schnell erledigt. Darüber hinaus ist es möglich, bei jedem Schloss die Sicherheitsanforderungen individuell vorzugeben. Für Lieferanteneingänge, bei denen die Arbeitskräfte häufig keine Hand frei haben, bietet es sich an, das Schloss so zu programmieren, dass es sich bereits öffnet, wenn sich ein autorisiertes Smartphone in der Nähe befindet. Bei Türen zu Bereichen mit besonderen Sicherheitsanforderungen können Sie hingegen auch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung vorgeben – beispielsweise indem der Mitarbeiter sich zusätzlich durch die Eingabe einer PIN oder über einen in das Gerät integrierten Fingerabdruckscanner identifizieren muss.

mobile-access

FAQ

RFID ist ein technisches System, mit dem sich Daten berührungslos lesen und speichern lassen. Die Daten müssen nicht gesehen oder berührt werden, da sie ausschließlich per Radiofrequenz-Identifikation übertragen werden. Ein RFID-System besteht in der Regel aus einem Transponder und einem RFID-Lesegerät.

Bluetooth ist ein spezielles Verfahren zur Übertragung von Daten über Funk. Damit entfällt die Notwendigkeit einer Kabelverbindung zwischen zwei Geräten. Bluetooth kann jede Art von Daten übertragen, auch Musik.

NFC oder „Near Field Communication“ ist eine berührungslose Datenübertragung, die sich der RFID-Technologie (Radio Frequency Identification) bedient. Die weltweit genormte Frequenz ist 13,56 MHz. Es sind Reichweiten von etwa fünf bis zehn Zentimetern möglich.

Bestehende Offline-Systeme optimieren

Ein mobiles Zutrittskontrollsystem stellt nicht die einzige Möglichkeit dar, um die Sicherheit und den Anwendungskomfort Ihrer Schließanlage zu verbessern. Darüber hinaus können Sie ein bestehendes Offline-System optimieren. Auch hierfür bieten wir Ihnen die passenden Dienste an. Wir kümmern uns beispielsweise um die Software für die Instandhaltung der Hardware. Wir bringen diese auf den neuesten Stand und sorgen damit für eine hohe Sicherheit. Wir verbessern die Konfiguration der einzelnen Elemente und können auf diese Weise die Kommunikation mit einem Host-System oder mit mobilen Geräten über den OSS-SO Standard ermöglichen. Die Offline-Komponenten können außerdem einen mobilen Tunneling-Service oder den Datenaustausch mit RFID-Karten verwenden, um eine Integration in das System zu ermöglichen.

Die Schließanlage in bestehende Systeme integrieren

Moderne Schließanlagen erlauben die Interaktion mit anderen Systemen. Beispielsweise ist die Integration in das ERP-System oder in ein elektronisches Bestellsystem möglich. Auf diese Weise kann das System alle Bauteile, die für die Wartung und Instandhaltung notwendig sind, selbstständig anfordern. In größeren Zutrittskontrollsystemen erleichtert die Integration der Schließanlage außerdem eine effizientere Nutzung der Räume. Bei CoreWillSoft erstellen wir individuelle Integrations-Lösungen, die genau auf die Anforderungen Ihres Unternehmens ausgerichtet sind.

Die Systeme für die automatische Zutrittskontrolle können dabei auch als Blackbox für die Geschäftslogik in ganz anderen Bereichen dienen. Ein Beispiel hierfür kann eine Autovermietung darstellen. Wenn ein Kunde einen Wagen mietet, erhält er über dieses System automatisch die Berechtigung für den Zugriff auf diesen. Das sorgt für einen reibungslosen und kundenfreundlichen Ablauf und kann außerdem die Personalkosten reduzieren. Auf ähnliche Weise können Sie das System beispielsweise für die Zuteilung der freien Plätze auf einem Campingplatz sowie für viele weitere unterschiedliche Geschäftsmodelle einsetzen.

Die Schließanlagenerweiterung mit CoreWillSoft umsetzen

Hervorragende Leistungen bei Erweiterungen des Zutrittssteuerungssystems

Bei CoreWillSoft verfügen wir über viel Erfahrung bei der Erstellung neuer Zutrittskontrollsysteme sowie bei der Erweiterung bestehender Anlagen. Daher können wir Ihnen vielfältige Konzepte für die Umsetzung vorlegen. So wählen Sie genau die Form aus, die optimal zu Ihren Bedürfnissen passt. Bei der Umsetzung achten wir stets darauf, dass die Systeme alle Sicherheitsanforderungen erfüllen und außerdem einen optimalen Komfort bei der Nutzung bieten.